LEAG energy cubes als eigenständiges Unternehmen weiter auf Wachstumskurs

Kompetenzen für Betriebsführung & Vermarktung werden in einer Gesellschaft gebündelt

  • 2021 mit positiver Bilanz und Gründung einer eigenen GmbH
  • Leistungsportfolio auf über 1.100 MW und mehr als 500 Anlagen gewachsen
  • Regelenergie für das größte Batteriespeicher-Portfolio Deutschlands vermarktet
  • technische Betriebsführung, Instandhaltung und Performanceoptimierung erweitern das Angebot

 

Aus den LEAG energy cubes, die seit 2019 Stromerzeuger, Speicher und Verbraucher zu virtuellen Kraftwerken vernetzen, hat sich im Oktober letzten Jahres die energy cubes GmbH gegründet. Sie ist eine 100-prozentige Tochter der LEAG-Gruppe. Die energy cubes bieten verlässliche und flexible Servicepakete – von der Direktvermarktung Erneuerbarer Energien über PPAs bis hin zur Regelenergievermarktung, Betriebsführung und Performanceoptimierung.

„Dass wir wachsen und uns so entwickeln können, verdanken wir auch unseren Kunden und Partnern. Sie haben uns ihr Vertrauen geschenkt, seitdem wir vor drei Jahren als neues Geschäftsfeld der LEAG an den Start gegangen sind“, so Geschäftsführer Harald Altmann. „Für uns ist das die beste Motivation, unsere Kräfte und Kompetenzen aus 30 Jahren Energiewirtschaft nun in einer eigenen Gesellschaft zu bündeln und auf den Wandel des Energiesystems zu fokussieren.“

Die bisherige Bilanz der LEAG energy cubes kann sich sehen lassen. Im dritten Jahr der Geschäftstätigkeit ist das Leistungsportfolio in der Vermarktung auf über 1.100 MW angewachsen und umfasst mehr als 500 Anlagen. Die Anlagen sind in virtuellen Kraftwerken gebündelt und bieten so als dezentraler Verbund besonders große Agilität für den Strommarkt. Darin enthalten ist das inzwischen größte Portfolio an Batteriespeichern in Deutschland. Für sie vermarkten die energy cubes Primär- und Sekundärregelleistung, die für zusätzliche Stabilität im Stromnetz sorgen.

Für die LEAG übernehmen die energy cubes weiterhin die Betriebsführung und Vermarktung des wachsenden Bestands an EE-Anlagen. Darüber hinaus wirken sie in Innovationsprojekten wie der BigBattery am Standort Schwarze Pumpe und der ersten Wasserstofftankstelle für den ÖPNV in Cottbus und der Lausitz mit.

Eine weitere Neuerung bei den LEAG energy cubes: Betreiber von Wind-, PV- und anderen Energieanlagen wie Batteriespeicher, KWK-Anlagen oder Blockheizkraftwerke können künftig auch umfangreiche Leistungen im Bereich der Betriebsführung und Performanceoptimierung in Anspruch nehmen. „Mit unseren Wurzeln bei der LEAG als größtem Stromerzeuger Ostdeutschlands kommen wir aus einer Welt, in der sich alles um Versorgungssicherheit dreht. Diesem Anspruch bleiben wir auch für die Anlagen unserer Kunden und Partner treu“, sagt Philipp Schwerdtner, Leiter technische Betriebsführung. „Wir wissen, wie wichtig Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz in der Stromerzeugung sind. Das erreichen wir nur mit schnellen Reaktionszeiten und effizienter Wartung, denn jede MWh zählt. Mit dem Einsatz innovativer Tools wie digitalen Zwillingen haben wir zudem die Erfahrung gemacht, dass oft noch mehr Potential in Anlagen und Prozessen steckt.“

Mit Blick auf das Jahr 2022 sehen Altmann und Schwerdtner zwei Schwerpunktthemen: das Plus an Service in den bestehenden Leistungen und die Erweiterung des Angebots für die Kunden. „Hier wollen wir künftig energieintensive Unternehmen zielgerichtet dabei unterstützen, die Herausforderungen der Energiewende zu meistern. Dabei sollen sie Klimaverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit bestmöglich miteinander vereinbaren können“, so Altmann. „Gerade die Industrie, aber auch Landwirtschaftsbetriebe, verfügen häufig über unentdeckte Flexibilitäten bei Stromerzeugung und -verbrauch. Das Spektrum reicht von Energie- und Flexibilitätsmanagement über grüne Eigenversorgung bis hin zur Teilnahme am Strommarkt mit all seinen Produkten, bei denen wir mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

 

Hier steht Ihnen Bildmaterial zum Download zur Verfügung: https://publicarea.admiralcloud.com/p/kFq6nHj5pwgjKcnHqJdiXZ

Weitere Information finden Sie auf www.energycubes.com oder https://www.linkedin.com/company/leag-energy-cubes/.

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Steffen Herrmann, LEAG, Pressesprecher,
Telefon 030 8103630 53, steffen.herrmann(at)leag(dot)de